Nie Wieder!

«Es war uns klar, dass etwas Schreckliches über diesem Ort lag: Wir fragten uns, wozu all die Baracken, die Schornsteine und die Räume mit den Duschen gedient hatten, die einen seltsamen Geruch verströmten», erinnert sich ein Soldat der Roten Armee an den Tag, als er erstmals Auschwitz betrat. Das war am 27. Januar 1945.

Im größten Vernichtungslager der Nazis waren bis dahin zwischen einer und zwei Millionen Menschen ermordet worden, entweder durch Gas, Entkräftung, Krankheiten oder Laborversuche. 90 Prozent von ihnen waren Juden. Auschwitz steht daher exemplarisch für den Holocaust, dem Völkermord an den europäischen Juden und Jüdinnen. Überlebt haben nur wenige, in Auschwitz selbst trafen die sowjetischen Soldaten nur noch 7600 lebende Häftlinge an. Seit 1996 ist der Tag ihrer Befreiung Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus.

#AnDiesemTag #nieWieder #WeRemember